POKEMANSS!!1

Wer kennt sie nicht? Die allseits und Deutschlandweit bekannte Hot-Stone Massage.  Heute morgen nach dem aufwachen hatte ich die grandiose Idee sowas ähnliches, großartiges und gleichzeitig entspannendes zu erfinden. Frisch nach dem aufwachen traf es mich wie ein Blitz: Die Pokemon Massage. Ich habe sie direkt meiner Freundin vorgeschlagen und sie war von grundauf begeistert. Man nimmt ein Pokemon, steckt es in die Mikrowelle und benutzt es dann als Massage-Utensil. So spart man Arbeit, Geld und vorallem schützt man seine eigenen Schulter, da das Pokemon die meiste Arbeit übernimmt. Doch Achtung: Das Pokemon sollte nicht all zu lange in der Mikrowelle aufbewahrt werden da das sonst fatale folgen hat für das Innenleben des Haushaltsgerätes.

2.4.09 19:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung